Baufinanzierung aktuelle Zinsen

Baufinanzierung aktuelle Zinsen

Die Baufinanzierung ist in den meisten Fällen die einzige Möglichkeit für eine Familie, in die eigenen vier Wände zu ziehen. Baugeld ist inzwischen relativ günstig und die Zinsen sehr niedrig. Allerdings hängt ihre Höhe immer von der Laufzeit und vor allem vom eingebrachten Eigenkapital ab. Zudem ist es wichtig, wie lange die Zinsbindung beim Anbieter ausfällt. Wir haben das Thema Baufinanzierung aktuelle Zinsen einmal näher beleuchtet und erläutern, wie die unterschiedlichen Modelle der Finanzierung im Test abgeschnitten haben, so dass Sie einen Überblick erlangen.
Von den aktuellen Minizinsen profitieren vor allem die Kunden. Nie waren die Konditionen inmitten einer Baufinanzierung besser als es aktuell der Fall ist. Hier können Sie eine unverbindliche Fachberatung unserer Bauexperten erhalten.

Die Arten der Baufinanzierung

Baufinanzierung aktuelle Zinsen
Baufinanzierung aktuelle Zinsen

Um eine Baufinanzierung in Anspruch zu nehmen, sollte man zunächst wissen, welche unterschiedlichen Modelle es gibt. Denn dieses entscheidet auch über die Art der Rückzahlung. Die gängigsten Modelle der Baufinanzierung sind:

  • Modelle mit langer Zinsbindung
  • Finanzierungen mit staatlicher Förderung (KfW-Darlehen)
  • Kombi-Angebote
  • Anschlusskredite in Form eines Volltilgerdarlehens
  • Forwarddarlehen für den Anschluss
  • Flexible Ratenkredite

Jede Form der genannten Finanzierungen hat ihre Vor- und Nachteile. Daher ist es wichtig, im Vorfeld zu prüfen, welche Variante sich für den eigenen Bedarf eignet. Im Regelfall berät den Interessenten auch die jeweilige Bank. Beim Modell mit staatlicher Förderung ist zudem zu prüfen, ob die Voraussetzungen für diese überhaupt vorhanden sind.

Jetzt Vergleich anfordern >

Der aktuelle Zinssatz

Im November 2014 berichteten die Medien von sehr niedrigen Zinssätzen. Der aktuelle Zinssatz liegt bei durchschnittlich 2,5 Prozent, es gibt jedoch auch Institute, die einen sehr viel geringeren Zinssatz veranschlagen. Wichtig ist bei solchen Angeboten, auf die Zinsbindung zu achten. Denn diese entscheidet darüber, ob der Zinssatz sich nach Ablauf einer gewissen Zeit erhöht und die Finanzierung somit erheblich beeinträchtigt. Andere Kreditinstitute bieten unterdessen Finanzierungen mit einem Zinssatz von etwa 3,5 Prozent an, was im Normbereich liegt. Hier geht es zum Allianz Baufinanzierung Test.

Die Zinsentwicklung diverser Banken bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat im Mai 2014 die aktuellen Angebote geprüft und für unterschiedliche Kreditsummen die Zinssätze zusammengefasst. Nachfolgend listen wir die Top-5 der Zinsentwicklung der überregionalen Anbieter mit und ohne bundesweitem Filialnetz für Kreditsummen von jeweils 120.000 und 200.000 Euro auf:

Ohne bundesweites Filialnetz (120.000 Euro):

  • Accedo: 2,58 Prozent
  • DTW: 2,66 Prozent
  • MKIB: 2,66 Prozent
  • 1822direkt: 2,73 Prozent
  • Comdirect Bank: 2,73 Prozent

Ohne bundesweites Filialnetz (200.000 Euro):

  • 1822direkt: 3,17 Prozent
  • Comdirect Bank: 3,17 Prozent
  • CosmosDirekt: 3,17 Prozent
  • Volkswagen Bank Direct: 3,17 Prozent
  • Haus & Wohnen: 3,20 Prozent

Mit bundesweitem Filialnetz (120.000 Euro):

  • DEVK: 2,67 Prozent
  • Dr. Klein: 2,69 Prozent
  • Interhyp: 2,75 Prozent
  • Baugeld Spezialisten: 2,77 Prozent
  • Commerzbank: 2,78 Prozent

Mit bundesweitem Filialnetz (200.000 Euro):

  • Dr. Klein: 3,11 Prozent
  • Interhyp: 3,17 Prozent
  • Degussa Bank: 3,40 Prozent
  • Targobank: 3,52 Prozent
  • Commerzbank: 3,53 Prozent

Anhand dieser Auflistung ist auch schon ersichtlich, dass selbst ein guter Anbieter bei anderen Kreditsummen ein völlig anderes Angebot unterbreitet, welches vielleicht nicht unbedingt dem des Spitzenanbieters entspricht. Ein Vergleich ist daher völlig unabdingbar.

Weiterer Vergleich der Stiftung Warentest

Ein weiterer Vergleich wurde ebenfalls 2014 von der Stiftung Warentest erstellt. Damals wurden die aktuellen Tarife der unterschiedlichen Finanzierungsmodelle überprüft und die besten aufgelistet. Wir beschränken uns bei der Beleuchtung dieses Tests auf die Top-3 der besten Anbieter mit Filialnetz pro Kategorie, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen (die Angabe erfolgt jeweils in der Einheit ‚Prozent‘):

Modelle mit langer Zinsbindung

  • Hypovereinsbank: 3,06
  • DEVK: 3,09
  • Dr. Klein: 3,09

Mit KfW-Förderdarlehen

  • Hypovereinsbank: 1,94
  • Targobank: 2,02
  • BBBank: 2,11

Kombiangebote ohne Riester-Förderung

  • BHW: 3,30
  • Deutsche Bank Bauspar: 3,30
  • LBS Bayern: 3,34

Anschlusskredit als Volltilgerdarlehen

  • Interhyp: 1,73
  • Hypovereinsbank: 1,76
  • Targobank: 1,76

Forwarddarlehen für den Anschluss

  • Hypovereinsbank: 2,84
  • Baugeld Spezialisten: 2,87
  • Interhyp: 2,89

Flexible Ratenkredite

  • Hypovereinsbank: 3,18
  • Targobank: 3,18
  • Dr. Klein: 3,24

Wie man an der Auflistung sehen kann, steht die Hypovereinsbank in vielen der Kategorien immer weit vorne. Allerdings ist es noch immer wichtig, die jeweiligen Angebote mit den eigenen Voraussetzungen zu vergleichen. Der Testsieger ist nicht unbedingt immer ausschlaggebend.

Baufinanzierung aktuelle Zinsen- Spiegel warnt vor zu niedrigen Zinsen

Die Fachzeitschrift Spiegel hat in ihrer Online-Ausgabe davor gewarnt, Kredite mit einem zu geringen Zinssatz in Anspruch zu nehmen. Dies lässt sich sehr gut anhand eines Beispiels erklären, in dem der Kreditnehmer eine Baufinanzierung in Anspruch nahm, die einen Zinssatz von 1,17 Prozent enthielt. Die Bausumme belief sich auf 200.000 Euro. In den ersten Jahren zahlte der Kunde 780 Euro pro Monat, danach veränderte sich der Zinssatz auf 5,0 Prozent, womit die Rate auf 1.086 Euro stieg und somit für den Kreditnehmer nicht mehr bezahlbar war.

Lange Zinsbindung ist immer sinnvoll

Wenn man Baugeld beantragt, sollte man sich nicht nur darüber informieren, welches Modell der Baufinanzierung man in Anspruch nimmt. Gleichzeitig spielen Laufzeit und Zinsbindung eine große Rolle, die man mit dem Anbieter vereinbaren kann. Die Zinsen bleiben so relativ konstant, was den Kunden wiederum absichert. Ein zu niedriger Zinssatz sollte immer signalisieren, dass später erhöhte Kosten auf den Kreditnehmer zukommen. Der aktuelle Zinssatz liegt bei etwa 2,5 Prozent. Bis zu einer Höhe von 3,5 Prozent liegt alles im normalen Bereich.

Jetzt Vergleich anfordern >